Starke Frauen

Ich bin Stark - über Flucht, Mut und ein neues Leben
Porträtfotos von geflüchteten Frauen

Jeder kennt diesen Punkt in seinem Leben, wo man denkt, dass man nicht mehr weitergehen kann, wo die Verzweiflung groß ist, die Hoffnung weg und das Herz so schwer ist.
Aber dann gibt es doch das Aufstehen, das Weiterkämpfen, das Zurückholen der Hoffnung, das Weiterbauen des Lebens, oft sogar eines neuen Lebens.
In der Ausstellung werden eindrucksvolle Bilder von starken Frauen gezeigt, die auf Grund ihres Schicksals wieder Mut bekommen haben; denen es gelungen ist, ihre Ängste zu überwinden und das Leben neu zu beginnen.
Die Fotografin Claudia Warneke war und ist innerlich betroffen vom Schicksal vieler Flüchtlingsfrauen und wurde dadurch zu diesem großartigen Projekt angeregt. Sie will mit den Bildern und Geschichten von starken Frauen allen Mut machen, die Schwierigkeiten des Lebens zu überwinden. Sie will im Blick auf das eigene Leben zur Dankbarkeit anregen.
Was macht dir am meisten Mut? - Wenn du überlegst werden dir recht schnell Vorbilder in den Sinn kommen. Menschen, die Ähnliches erlebt haben und ihren Weg gegangen sind. Sie waren auch einmal an einem Punkt, an dem sie dachten, sie könnten nicht mehr weitergehen. Die Verzweiflung war zu groß, die Hoffnung einfach weg und das Herz so schwer.
Aber - sie sind aufgestanden, haben gekämpft, sich ihre Hoffnung zurückgeholt, ihr Herz geheilt und sich ein neues Leben aufgebaut. Diese starken Frauen, die man in dieser Ausstellung findet, teilen ihre Geschichte, ihren Mut, ihre Ängste, ihre Stärke und ihr Herz mit dem Betrachter.

Datum Fr 18.01.2019, 18:00 Uhr
Ort Zentrale Veranstaltungen, Paulaner Kirche, Paulanergasse 13, 92224 Amberg
Gebühr Eintritt frei, Spenden erbeten
Veranstalter EBW / KEB / OBA / Paulaner Kirchengemeinde

Hinweis: Hinweis: Führungen werden angeboten, bitte melden sie sich bei Bettina Hahn, Evangelische Bildungswerk, Paulanergasse 12, 92224 Amberg, Tel. 09621/496260