Salettl-Salon -
Die Axt "für das gefrorene Meer in uns"

Franz Kafka zum 100. Todestag

Vortrag

Seine Kürzestgeschichten und Romane sind, was er von Büchern immer gefordert hat: Die Axt "für das gefrorene Meer in uns". Franz Kafka, geboren 1883 in Prag, verstorben 1924 in Kierling bei Klosterneuburg in Österreich, polarisiert. Die einen sind fasziniert von seiner Welt, so bedrückend, so ausweglos, so glasklar er sie schildert, und von seiner kristallinen Sprache. Die anderen lehnen ihn ab wegen seiner Radikalität, der Düsternis in seinen Romanen, wegen Figuren wie Gregor Samsa, der eines Morgens als Ungeziefer erwacht. Dabei blitzt immer auch Witz durch Kafkas Zeilen. Einige der wichtigsten Kürzestgeschichten werden gelesen, Textstellen aus den Briefen an die Familie und an die Freundinnen ebenso wie anekdotische Zeilen über ihn. Für Sopran und Violine hat der ungarische Komponist Gyögy Kurtag seine "Kafka-Fragmente" vertont, signifikante Textstellen, Aphorismen. Oft bestehen sie nur aus ein paar Worten. Aus diesem Zyklus werden einige Fragmente zur Aufführung kommen. Musik: Claudia Böckel und N.N.

Referenten:

Claudia Böckel

Dr. Rainer Girg

Veranstaltungsnr. 7-77883
Datum Mi 12.06.2024, 19:30 - 22:00 Uhr
Ort Salettl, Kumpfmühlerstr. 52, 93051 Regensburg
Gebühr 5,00 € pro Person
Zahlungsarten Bar
Veranstalter Kulturforum der Pfarrei St. Wolfgang, Geschichts- und Kulturverein Regensburg-Kumpfmühl e.V. (GKVR), Ortskuratorium in der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), Kulturreferat der Stadt Regensburg in Kooperation mit der KEB
Anmeldung www.keb-regensburg-stadt.de oder E-Mail: anmeldung@keb-regensburg-stadt.de

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Angebot der KEB entschieden haben. Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus, damit Sie sich verbindlich anmelden können.

Weitere Personen (ab 15 Jahren)

für die weiteren Personen übernimmt der Anmelder die Kosten

Bei Veranstaltungen mit Kindern:

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zur Veranstaltung verbindlich ist. Falls Ihre Anmeldung mindestens zwei Werktage vor der Veranstaltung/bzw. (wenn angegeben) vor dem Anmeldeschluss bei uns eingeht, können wir Sie informieren, ob die Veranstaltung bereits ausgebucht ist oder evtl. entfällt.

Bezahlung der Teilnahmegebühr

Mögliche Bezahlart:

Bar

Bezahlen Sie die Teilnahmegebür bar vor Ort.

Bei Feldern mit * handelt es sich um Pflichtfelder.

Link zu Google Maps

nach oben springen