Interkulturelle Woche

Nicht nur wie bundesweit eine Woche, sondern über mehr als ein ganzes Monat lang stehen die Stadt Amberg und der Landkreis Amberg-Sulzbach einmal im Jahr im Zeichen der Interkulturellen Woche. Mit Federführung des Bündnisses für Migration und Integration unter Leitung von Irma Axt und Tobias Berz und in Zusammenarbeit mit der Stadt Amberg, dem Landratsamt Amberg-Sulzbach, sowie den beiden Bildungswerken (KEB und EBW) werden für diesen Zeitraum diverse Veranstaltungen geplant und angeboten, die genauso vielfältig sein sollen wie der Inhalt, der sie verbindet: Das Leben miteinander, ohne Vorurteile und Ängste, aber mit vielen Gemeinsamkeiten.
Die grundsätzliche Zielsetzung der interkulturellen Woche ist es, mittels ganz unterschiedlicher Aktivitäten einen Beitrag zu einem friedlichen und würdevollen Umgang von Menschen aus unterschiedlichen Nationen, Kulturen, Ethnien und Religionen zu leisten. 

Israelische Lieder und Weltmusik in der Synagoge
AUSGEBUCHT!!!!

mit vorangehender Synagogen-Führung durch Rabbi Elias Dray (15.00 Uhr)

In der schönen Atmosphäre und lauschigen Akustik der (ehemaligen) Synagoge präsentiert der Sulzbacher Multichor israelische Lieder und weitere spirituelle Lieder aus der ganzen Welt. Der Multichor ist der Erwachsenen-Chor der Städtischen Sing- und Musikschule mit ca. 40 Sängerinnen und Sängern; das Repertoire besteht aus Liedern aus aller Welt.

Datum: So 31.03.2019, 16:00 Uhr

Ort: Zentrale Veranstaltungen, Synagoge Amberg

Gebühr: Eintritt frei - Spende erbeten

Leitung und Moderation:

Franz-Xaver Reinprecht

Veranstalter: Multichor der SMS, KEB, EBW

Anmeldung: KEB, Tel. 09621/475520 info@keb-amberg-sulzbach.de

Hinweis: Teilnehmerzahl beschränkt! *** Einlassvorbehalt: Die Veranstalter_innen behalten sich gemäß §6 VersG/Art. 10 BayVersG vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören, der extrem rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische oder nationalistische Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.