SEGA Verein zur Förderung der Seelischen Gesundheit im Alter e.V.

Im Bereich der Senioren-Bildungsarbeit arbeiten wir mit  SEGA e.v. (wo wir auch Mitglied sind) und insbesondere mit der Gerontopsychiatrischen Koordinationsstelle Oberpfalz (GKS) unter der Leitung von H. Georg Pilhofer zusammen.

SEGA e.V. ist ein oberpfalzweites gesamtgesellschaftliches Bündnis zur Förderung der Seelischen Gesundheit im Alter.

Bei SEGA e.V. engagieren sich alte Menschen, Angehörige, Fachleute, ehrenamtliche Helfer, Kommunen, Politiker, Wirtschaftsbetriebe, Bildungswerke, Wohlfahrtsverbände, Vereine, Krankenversicherungen, Kirchengemeinden und viele Institutionen der Alten- und Gesundheitshilfe (Krankenhäuser, Sozialstationen, Seniorenheime, Beratungsstellen) aus allen sieben Landkreisen der Oberpfalz und darüber hinaus.

Im Herbst 2010 gründete SEGA e.V. in Kooperation mit der Volkshochschule und anderen Bildungsträgern die SEGA-Akademie. Angeboten werden u.a. oberpfalzweite Basisqualifikationen und Aufbaukurse der Gerontopsychiatrie sowie Schulungen ehrenamtlicher Helfer nach dem PfleG.

Zusätzlich organisiert SEGA e.V. regelmäßig und mit großer Resonanz mindestens einmal jährlich einen großen Fachkongress zu Themen der seelischen Gesundheit im Alter. Im zweijährigen Rhythmus finden die landkreisweiten Amberg-Sulzbacher Demenzwochen statt. Öffentliche Vorträge und Vortragsreihen veranstaltet SEGA e.V. gemeinsam mit Fachleuten in allen Regionen der Oberpfalz. Unser gemeinsames Ziel ist die Lobbyarbeit für psychisch kranke alte Menschen und ihre Angehörigen.

Im folgenden finden Sie Bildungsangebote, die in Zusammenarbeit angeboten werden:

Vorträge:

Vortragsreihe  zu "Seelische Gesundheit im Alter"

im Zehentkasten der Burg Dagestein in VIlseck
Barriere-freier Zugang ist möglich
- jeweils Mittwoch um 15.30 Uhr, Eintritt frei! -
Schirmherr: 1. Bürgermeister Hans-Martin Schertl

Auskünfte erteilt: Georg Pilhofer, Sozialpsychiatrisches Zentrum Amberg, Tel. 09621-37240

28.02.2018 "Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt - Depressionen im Alter"
Referent: Dr. med. Lutz Kiefer
Depressionen sind im höheren Lebensalter eine häufig auftretende Störung. Meist werden Depressionen nicht erkannt, da ihre Symptome sehr vielfältig sein können. Der Vortrag soll helfen, Depressionen im Alter zu erkennen und Wege der Behandlung aufzeigen.

07.03.2018 "Das Gedächtnis lässt nach - habe ich Alzheimer? Was ist Demenz?"
Referent: Dr. med Klaus Gebel
Die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland ist in den letzten Jahrzehnten ständig angestiegen. In diesem Zusammenhang zeigen auch die sogenannten Demenzen als typische Alterserkrankungen eine deutliche Häufigkeitszunahme. Es wird auf die beiden häufigsten Demenzformen, die Alzheimer Demenz und die gefäßbedingte Demenz eingegangen. Die bestehenden Möglichkeiten der Früherkennung, die Unterschiede zwischen den beiden Demenzformen, der Verlauf und die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten werden besprochen.

14.03.2018 "Alt werden bei guter Gesundheit - Gesundheitsvorsorge für Senioren"
Referent: Dr. med. Roland Brey
Geht das oder ist im Alter nicht "Hopfen und Malz verloren"? Kann man Erkrankungen wie Alzheimer und Krebs vorbeugen und Pflegebedürftigkeit vermeiden? Ein Vortrag, der Mut machen soll: Was Sie selbst tun können, um körperlich und geistig fit zu bleiben und Ihre Selbstständigkeit im Alter so lange wie möglich zu erhalten.

28.03.2018 "Wenn Ängste das Leben bestimmen"
Referent: Georg Pilhofer, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Gerontotherapeut
Ängste und Panikattacken haben in der Regel eine langjährige Entstehungsgeschichte. Eine Angstentwicklung beginnt dann, wenn die positive Persönlichkeitsentfaltung gestört oder behindert wird. Um verdrängte Ängste nicht wieder erleben zu müssen, benötigt der Mensch Abwehrmechanismen. Im Vortrag werden grundlegende Informationen zu Angsterkrankungen vermittelt, wie Ursachen, Symptomatik, Therapie und Betreuungsmöglichkeiten.

=> Flyer zu der Vortragsreihe

 

Weitere Vorträge:

27.02.2019 19.00 Uhr Vortrag "Wenn Ängste das Leben bestimmen"
Evangelisches Gemeindehaus, Hauptstr. 34. 92259 Neukirchen

08.03.2018 14.00 Uhr Vortrag "Humor im Alter und Lachen mit Demenz"
Kath. Pfarrheim, Hauptstr. 94, 92242 Hirschau

14.03.2018 14 Uhr Vortrag "Alter schützt vor Torheit nicht"
Gemeindehaus der Ev.-luth. Kirchengemeinde, Kirchenweg 3, 92275 Hirschbach-Eschenfelden

03.05.2018 17.30 Uhr Vortrag "Kann denn Liebe Sünde sein? Sexualität im Alter"
Kummert Bräu Sudhaus, Raigeringer Str. 11, 92224 Amberg

 

Schulungen:

21.03.2018 11. SEGA-Fachtag "SCHICKSAL ALTER - ENDE ODER WENDE?"
08.30 - 16.30 Uhr, Landratsamt Amberg-Sulzbach, König-Ruprecht-Saal, Zeughausstr. 2, 92224 Amberg
"Älter werden will jeder - alt sein wenige." Dieser Satz drückt, wie das Thema unseres diesjährigen Fachtages, die Ambivalenz unserer Gesellschaft gegenüber diesem Lebensabschnitt aus. Sind im Alter Gebrechlichkeit und Leiden wirklich unausweichlich oder kann das Alter nach den Entbindungen von Pflichten des langen Berufslebens die Chance für einen erfüllenden, zufriedenen und lebenswerten Lebensabschnitt sein? Der Fachtag soll Möglichkeiten, Hilfen und therapeutische Ansätze, aber auch Grenzen auf dem Weg zu einem möglichen erfolgreichen Altern aufzeigen.
Anmeldung: SEGA e.V., Obere Gartenstr. 3, 92237 Sulzbach-Rosenberg, Tel. 09661-3048616

=> Flyer zur Fachtagung 2018

10.04.-24.04.2018 Schulung ehrenamtlicher HelferInnen in Amberg
5tägige Schulung im Rahmen des Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetzes für ehrenamtliche HelferInnen, die sich für dementiell Erkrankte und deren Angehörige in ambulanten Pflege- und Beratungseinrichtungen engagieren möchten.
Anmeldung: Sekretariat des Sozialpsychiatrischen Zentrums, Paulanergasse 18, 92224 Amberg, Tel.: 09621-37240, Fax: 09621-372419, Email: georg.pilhofer@diakoniesuro.de

=> Flyer zur HK-Schulung Amberg April 2018

11.04.+17.04.2018 Fortbildung Gerontopsychiatrie in Sulzbach-Rosenberg
2tägiger Kurs für MitarbeiterInnen ambulanter und stationärer Einrichtungen und für Betreuungskräfte nach §43b und §45a nach ABS. III SGB XI der Alten- und Gesundheitshilfe
Themen: Geriatrische Pharmazie / Sucht im Alter
Anmeldung: SEGA e.V., Obere Gartenstr. 3, 92237 Sulzbach-Rosenberg, Tel. 09661-3048616

=> Flyer zum Kurs Sucht im Alter

19.04.2018 10. Landkreis Demenzforum in Ensdorf
Anmeldung: VHS Amberg-Sulzbach, Obere Gartenstr. 3, 92237 Sulzbach-Rosenberg, Tel. 09661-80294

16.10.-07.11.2018 Schulung ehrenamtlicher HelferInnen in Amberg
5tägige Schulung im Rahmen des Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetzes für ehrenamtliche HelferInnen, die sich für dementiell Erkrankte und deren Angehörige in ambulanten Pflege- und Beratungseinrichtungen engagieren möchten.
Anmeldung: Sekretariat des Sozialpsychiatrischen Zentrums, Paulanergasse 18, 92224 Amberg, Tel. 09621-37240, Fax. 09621-372419, Email: georg.pilhofer@diakoniesuro.de

=> Flyer zur HK-Schulung Amberg Oktober 2018

Wir planen zur Zeit neue Veranstaltungen für Sie. Bitte besuchen Sie uns zu einem späteren Zeitpunkt wieder.